Download e-book for kindle: Alles fauler Zauber?: IQ-Tests, Psychoanalyse und andere by A.K. Dewdney

, , Comments Off on Download e-book for kindle: Alles fauler Zauber?: IQ-Tests, Psychoanalyse und andere by A.K. Dewdney

By A.K. Dewdney

ISBN-10: 3034860560

ISBN-13: 9783034860567

ISBN-10: 3764357614

ISBN-13: 9783764357610

Show description

Read or Download Alles fauler Zauber?: IQ-Tests, Psychoanalyse und andere umstrittene Theorien PDF

Best german_12 books

New PDF release: Gutachtenkolloquium 4: Wirbelsäulenverletzungen,

Schwerpunkt des four. Bandes der Reihe "Gutachtenkolloquium" ist die Wirbelsäule sowie als aktuelles Thema die Neufassung der Berufskrankheit Nr. 2102 (Meniskusschäden). Die Erörterung der beiden Hauptthemen - Wirbelsäulenverletzungen/Wirbelsäulenschäden, periphere Nervenschäden - hat zum Ziel, klare Richtlinien für die Begutachtung von Veränderungen im Bereich der Hals- und Lendenwirbelsäule zu erarbeiten.

Virtuelle Realität by Manfred Brill (auth.) PDF

Aus den Rezensionen:"Die … kleine Reihe ‘Informatik im Fokus‘ will ‘in kompakter, intestine verständlicher shape ein zeitnahes Spiegelbild aktueller Entwicklungen in der Informatik‘ bieten. Wie auch andere Bände der Reihe ist der neue Band vor allem für Informatik-Studenten geeignet, die eine knappe Zusammenfassung der Grundlagen und den heutigen Stand der virtuellen Realität (VR) benötigen.

Extra resources for Alles fauler Zauber?: IQ-Tests, Psychoanalyse und andere umstrittene Theorien

Sample text

Daraufhin unterbrach Blondlot den N-Strahl mit seiner Hand und behauptete, daß dies den Funken schwächer werden lasse. Auch diesen Effekt konnte Wood nicht beobachten. Blondlot seufzte. Woods Augen seien einfach nicht empfindlich genug, meinte er. Wood hatte eine Idee: Vielleicht könnte Blondlot freundlicherweise selbst die Veränderungen der Helligkeit anzeigen, während er, Wood, mit seiner Hand denN-Strahl unterbreche, ohne daß Blondlot es sähe. «Ich schlug vor, daß Blondlot den Bildschirm beobachten und versuchen solle, genau den Moment anzugeben, in dem ich mit meiner Hand den N-Strahl unterbrach», schrieb Wood in seinem Bericht an die Zeitschrift Nature.

Das Konzept des Intelligenzquotienten wurde von Psychologen ebenso kritisiert wie von Biologen, Physikern, Mathematikern und Wissenschaftsphilosophen. Um dieser Kritik zu begegnen, hat die Schule des Intelligenzquotienten klugerweise ihre intellektuellen Transportfahrzeuge zu einer zirkulären Wagenburg formiert. Um es mit den Worten von Edmund Boring, einem Harvard-Psychologen und frühen Anwender, zu sagen: «Intelligenz, als eine meßbare Fähigkeit, muß zunächst als die Fähigkeit definiert werden, einen Intelligenztest gut zu bestehen.

Als Spearman die Daten von IQ-Tests studierte, war er überrascht zu sehen, wie hoch die Korrelation zwischen den Punktzahlen war, die ein und dieselbe Person in zwei verschiedenen Tests erreichte. Gab es da einen Faktor, der all diesen Tests zugrunde lag? Um dies zu untersuchen, wendete er die Faktorenanalyse an und fand heraus, daß es wirklich einen derartigen Faktor gab. Spearman nannte ihn G, wobei G für <

Download PDF sample

Alles fauler Zauber?: IQ-Tests, Psychoanalyse und andere umstrittene Theorien by A.K. Dewdney


by Mark
4.2

Rated 5.00 of 5 – based on 31 votes